Neben den üblichen Pflastern und sterilen Kompressen eines Verbandskastens sollte die Stallapotheke Folgendes beinhalten:

  • Eis: Die Folgen von Verletzungen an den Beinen, aber auch Blutergüsse, können durch sofortiges Kühlen stark eingeschränkt werden. Dazu eignen sich vor allem zerstoßenes Eis in einer Plasiktüte und Eislollis. Wenn also im Stall ein Kühlschrank mit Eisfach zur Verfügung stehen würde, wäre das eine gute Möglichkeit.
  • Ein Fieberthermometer
  • Eine starke Taschenlampe oder eine Kopflampe
  • Ein scharfes Messer: Hier wäre es eigentlich besser, immer eines in der Tasche oder im Putzkasten zu haben. So kann in einer Paniksituation ein Pferd schnell von Stricken etc. befreit werden.
  • Eine Übersicht mit den Erste Hilfe Maßnahmen für Menschen und Pferde
  • Ein starkes Gummiteil, z.B. ein Fahrradschlauch zum Abbinden einer stark blutenden Wunde an einem Bein
  • Notfalltelefonnummern: Nächstgelegene Tierklinik, Tierärzte in der Nähe, Nummern von Reitern, deren Pferdeanhänger auf dem Hof steht, Feuerwehr und örtlicher Rettungsdienst.

Auf den Internetseiten www.equivetinfo.de finden sich wertvolle Hinweise für die verschiedenen Notfallsituationen und Beschreibungen, wie man die Vitalwerte ermittelt. Darüber hinaus ist es sehr sinnvoll, ein Pferd zu haben, das sich leicht verladen lässt. Dann hat man die Möglichkeit, jederzeit bei Verdacht auf Schlimmeres (Verstopfungskolik, Augenverletzung, …) direkt in die Klinik zu fahren ohne Zeit zu verlieren.

 

Vitalwerte


Puls, Atmungsfrequenz und Temperatur sind die Vitalwerte. Diese, und wenn man vorsichtig sein möchte, auch ein großes Blutbild, gewähren die Möglichkeit, im Krankheitsfall Vergleichswerte zu haben. Denn die Normalwerte für Pferde generell dehnen sich über eine große Bandbreite, z.B. beim Puls 28 – 40 Schläge pro Minute. Wenn Sie die Normalwerte in Ruhe kennen, können Sie Ihrem Tierarzt die Abweichungen mitteilen. Eine erhöhte Pulsfrequenz in Ruhe (ohne Bewegung und ohne Aufregung/Unruhe in der Stallumgebung) deutet z.B. auf Schmerzen hin.